Testdurchführung:

 

Warum wird am 19. Zyklustag der Hormontest durchgeführt?

Um eine exakte Bestimmung von Hormonen aus dem Speichel zu erhalten, muss man sich an die Tage im Zyklus halten die für eine Hormonbestimmung, also für bestimmte Aussagen, relevant sind. Um Schwächen bezüglich des Progesteronhaushalts aufzeigen zu können, hat man sich für das Ende der zweiten Zyklushälfte entschieden. Progesteron ist insoweit wichtig, da es das Vorläufer Hormon ist für alle anderen Hormone. Es ist die „Mutter“ aller Steroidhormone und Pregnenolon ist dementsprechend die „Großmutter“. Es gibt inzwischen validierte Normwerte für diese Tage, um eine Aussage über die zur Verfügung stehende „freie“ und nicht gebundene Progesteronmenge machen zu können. Wenn der Arzt zum Beispiel einen anderen Zyklustag bestimmt, dann will er sich andere Hormone bzw. andere Verhältnisse zwischen den Hormonen anschauen – hier mehr dazu.

Zur Bestimmung der Werte von Progesteron, Testosteron, Östrogen (Estrogen, E2), Östriol (Estriol, E3) und DHEA werden die Proben am 19. Zyklustag genommen – wenn es sich um einen regelhaften 27. Tage Zyklus handelt.

Hier nochmal als Übersicht, an welchem Tag bei entsprechender Zykluslänge die Probe erhoben wird:

26/27 Tage Zyklus – Probenabnahme – 19. Zyklustag

28 Tage Zyklus – Probenabnahme – 20. Zyklustag

29/30 Tage Zyklus – Probenabnahme – 21./22. Zyklustag

Sollte es zu einem sehr unregelmäßigen Zyklus kommen, dann kann man wie folgt verfahren. Wenn ihr Zyklus vorher 28 Tage lang gewesen war, nimmt man am 20. Zyklustag die Probe und friert sie ein.  Sollte dann regelgerecht die Periode einsetzen, kann die Probe genutzt werden für eine Laboruntersuchung. Wenn die Mensis länger braucht bis sie wieder einsetzt, dann kann die Probe nicht genutzt werden. Bei Frauen ohne Zyklus – Amenorrhoe – oder Bei Frauen in den Wechseljahren kann an jedem Tag die Probe erhoben werden.

Die Probe ist ungekühlt eine Woche haltbar und im Kühlschrank bis zu 3 Wochen, eingefroren bis zu 1 Jahr.

Hier geht es zu den Dingen, die man beachten muss – diese Stoffe beeinflussen den Hormonhaushalt und können das Ergebnis verfälschen. Hier entlang

 

Wann ist der 1. Zyklustag?

Als erster Zyklustag gilt der Tag, an dem die Menstruation einsetzt. Sollte es zu 1 bis 2 Tagen vorher zu Schmierblutungen kommen, gilt der Tag an dem sie voll einsetzt als erster Zyklustag.

 

Kontaktdaten:

Heilpraktikerin
Kristina Rummelsburg
Wittelsbacher Straße 27
10707 Berlin
Tel: 030 – 50 56 29 64
Mobil: 0157 – 80 66 05 60

kontakt@rummelsburg-akupunktur-berlin.de

 

Datenschutzerklärung